Menu Content/Inhalt

Serie 3: Beidhändiges Greifen der Kleidung

 

Selbstverteidigung bei beidhändigem Reversfassen

Hier ist, wie in Serie 2, eine Ausgangssituation dargestellt, die zunächst keinem massiven Angriff entspricht. Allerdings befindet sich der Angegriffene in einer extrem ungünstigen Lage. Bei einer plötzlichen Eskalation der Gewalt befände sich der Angreifer in einer solchen Distanz, dass eine Abwehr seines Angriffes schon aus Gründen der menschlichen Reaktionszeit keine hohe Erfolgswahrscheinlichkeit hätte. Zudem ist die Ausgangsposition des Angegriffenen sehr ungünstig für Abwehrmaßnahmen.

Selbstverteidigung bei beidarmigem Reversfassen Kontrolle eines Greifarmes und seitliche Positionierung
Bild 1: Der Angreifer greift die Kleidung mit beiden Händen und schiebt sein Opfer nach hinten. Bild 2: Der Angegriffene fixiert mit der linken Hand eine Hand des Angreifers, bewegt sich zurück in eine seitliche Stellung und kontrolliert mit dem rechten Ellbogen den linken Arm des Angreifers.
Begraben der Angriffsarme unter einer Ellbogenaktion Bei weiterer Aggression Ellbogenkonter
Bild 3: Die Aktion wird weitergeführt, indem der rechte Ellbogen über beide Arme des Angreifers gebracht wird und diese mit Hilfe einer Ganzkörperrotation unter sich begräbt. In dieser Situation könnten evtl. deeskalierende Maßnahmen (z.B. verbaler Art) einsetzen, sofern der Angreifer den Griff löst und sich einsichtig zeigt. Bild 4: Im anderen Falle folgt ein Gegenangriff. Dies könnte bei einer massiven Gegenwehr z.B. ein Ellbogenstoß sein.
Je nach Gegenwehr fortstetzen mit weiteren Ellbogenaktionen  
Bild 5: Je nach Bedarf können weitere Ellbogenstöße bzw. andere Techniken folgen.  

Scroll up

© 2001- 2017 Triple-i Krav Maga Selbstverteidigung in Freiburg und Karlsruhe Dr. Ralf Hanselmann Krav Maga Schule Freiburg