Menu Content/Inhalt

 

Serie 1: Duellkampf

 

Selbstverteidigung in einer duellkampfartigen Situation

Wenn Menschen von Selbstverteidigung reden, dann stellen sie sich häufig eine Situation vor, wie sie in dieser Serie dargestellt ist. In diesem Fall stehen sich 2 Personen gegenüber, die miteinander kämpfen wollen. Beide sind vorbereitet und der "Bessere" von beiden gewinnt. Dies ist eine Situation, die dann häufig in sportlichen Wettkämpfen simuliert wird. Dabei handelt es sich jedoch nur um die Ausnahme, wahrscheinlicher sind Situationen, in denen man unverhofft mit Gewalt konfrontiert wird, so, wie es in den folgenden Serien (2-9) gezeigt wird.

Selbstverteidigung aus vorbereiteter Kampfposition Direkter Faustkonter in einen Schlagangriff
Bild 1: (Phillip links, Ralf rechts) Beide Akteure stehen sich lauernd in einer Kampfposition gegenüber. Für eine dritte Person ist es hier nicht ersichtlich wer in diesem Fall der Aggressor und wer der Angegriffene ist. Bild 2: Phillip greift Ralf mit einem Fauststoß zum Kopf an. Ralf weicht mit einer seitlichen Vorwärtsbewegung aus und kontert direkt mit einem Fauststoß zum Kopf. Er nutzt dabei den Ellbogen der Schlaghand als Schutzbarriere gegen die Schlaghand von Phillip. Die schützende Hand von Ralf orientiert sich zur noch freien Schlaghand von Phillip.
Fortsetzung der Aktion mit Ellbogenschlag Fortsetzung der Aktion mit Kniestoß
Bild 3: In der Vorwärtsbewegung fixiert Ralf so schnell es geht die hintere Hand von Phillip und führt dabei gleichzeitig einen Ellbogenstoß zum Kopf aus. Bild 4: Es folgt ein Kniestoß zum Kopf des Angreifers.

Scroll up

© 2001- 2017 Triple-i Krav Maga Selbstverteidigung in Freiburg und Karlsruhe Dr. Ralf Hanselmann Krav Maga Schule Freiburg