Menu Content/Inhalt

Kinderkurs

FAST Defense für Kinder beschäftigt sich damit Ängste abzubauen, Selbstvertrauen aufzubauen und realistische kindgerechte Selbstverteidigungstechniken einzutrainieren. Kinder lernen, wie sie mit ihrer Angst umgehen können und diese sogar in Kraft und Stärke umwandeln.

Video FAST Kinderselbstverteidigung
 FAST_Kinderselbstverteidigung



 Kinderkurs1.jpg

Die Kinder üben, wie sie durch ein sinnvolles Verhalten und Auftreten, sowohl im Streit mit Altersgenossen, als auch in gefährlichen Bedrohungslagen mit Erwachsenen, Unheil abwenden können.

Gegen körperliche Angriffe werden Selbstverteidigungsaktionen vermittelt, welche sie auch wirklich umsetzen können. Dabei kommt ein charakteristisches Hilfsmittel des FAST Defense Trainigs zum Einsatz, nämlich der Bulletman.

Der Bulletman ist ein erfahrener Ausbilder im Vollschutzanzug, der z.B. den mobbenden Klassenkameraden oder den erwachsenen Übeltäter mimt. Die Bezeichnung Bullet (engl. Kugel) bezieht sich auf den überdimensional großen Kopfschutz, der wie eine riesige Kugel auf den Schultern des Angreifers thront. Die Kinder können an diesem Angreifer alle Techniken ohne Verletzungsgefahr mit maximalem Kontakt üben. Anders gesagt, sie können sich am Bulletman richtig austoben, Ängste abbauen und Selbstvertrauen gewinnen. Das Ganze wird mit Video dokumentiert, so dass die Kinder hinterher sehen können, was sie geleistet haben.

Video FAST Kinderselbstverteidigung
 FAST_Kinderselbstverteidigung


FAST Defense für Kinder wird als 2 ½ Stunden Seminar angeboten. Die Kurse erfordern eine Mindestteilnehmerzahl von 8 Kindern und richten sich an Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren. Der Seminarkosten hängen ab von der Gruppengröße, sowie den benötigten Trainingsräumlichkeiten. Gerne kommen wir auch an Schulen und unterrichten Schulklassen in ihren eigenen Schulräumlichkeiten.

Die Kursschwerpunkte sind:

  • Erhöhte Aufmerksamkeit und Wachsamkeit
  • Auseinandersetzungen auf der Straße, dem Spielplatz
  • Verhalten bei Beschimpfungen/Hänseleien
  • Schützen des persönlichen Raums und Eigentums
  • Setzen von Grenzen bei unangemessenem Körperkontakt oder Aufdringlichkeiten
  • Richtiges Fluchtverhalten
  • Beurteilung einer angemessenen Verteidigung
  • Vermeidung von falschen Vorgehensweisen, die einen Kampf beginnen oder provozieren
  • Verhalten gegenüber Fremden
  • Was tun wenn man sich verlaufen hat
  • Sicheres Verhalten zu Hause
  • Entführung/Verschleppung frühzeitig erkennen und durch richtiges Verhalten verhindern
  • Wie setze ich mich gegen körperliche Gewalt richtig zur Wehr

 

Bild Scroll-up

© 2001- 2017 Triple-i Krav Maga Selbstverteidigung in Freiburg und Karlsruhe Dr. Ralf Hanselmann Krav Maga Schule Freiburg